Nachsorge

Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems lösen bei den Betroffenen viele Fragen und auch Ängste aus. Nach einer Akuttherapie bildet eine Rehabilitation eine wichtige Maßnahme um die beeinflussbaren Risikofaktoren dieser Erkrankung in den Griff zu bekommen. Ohne regelmäßige Auffrischung des Wissens und der Motivation verliert sich dieser positive Einfluss jedoch nachweislich.


Sie sollten:

  • Ihre individuellen Risikofaktoren so gut wie möglich einstellen und behandeln lassen

  • regelmäßig die erforderlichen Medikamente einnehmen

  • Ihre Ernährung gesundheitsbewusst gestalten

  • regelmäßig zu ärztlichen Kontrollen gehen (wie oft dies ist, besprechen Sie bitte mit Ihrem Hausarzt)

  • für regelmäßige körperliche Aktivität sorgen

Für viele Herz- und Gefäßpatienten ist es zur Nachsorge sinnvoll, sich einer Herz- oder Gefäßsportgruppe anzuschließen. Von diesen Gruppen gibt es inzwischen mehr als 5000 in Deutschland, also sicher auch eine in Ihrer Nähe.
Meist werden diese Gruppen von den örtlichen Sportvereinen organisiert. Die Teilnahme an diesen Gruppen muss vom Arzt verordnet werden, meist werden dann die Kosten von den Krankenkassen übernommen.